Betontreppen mit Holz verkleiden
Betontreppen mit Holz verkleiden

Treppen aus Beton gehören zu den Treppentypen, die wir am häufigsten antreffen. Beton ist ein sehr robustes, langlebiges und vielseitig einsetzbares Material. Sie stellen auch eine hervorragende Grundlage für die Verkleidung von Treppen dar. Wenn Du eine Betontreppe mit Holz verkleiden möchtest, ist das eine hervorragende Möglichkeit, die Optik Deiner Treppe zu verändern.

Achtung: 

Echtes Holz ist im Vergleich zu anderen Materialien weniger widerstandsfähig und ist deutlich pflegeintensiver als die Alternativen in Holzoptik. Abgesehen von den wesentlich höheren Quadratmeterpreisen sind Laminat- oder Vinylbeläge unempfindlicher als Echtholz. Zwar können Echtholzbeläge bei einer gründlichen und regelmäßigen Versiegelung auch mehrfach abgeschliffen und neu versiegelt werden. Laminat und Vinyl sind im täglichen Gebrauch jedoch wesentlich robuster. Vinyl hat noch einen weiteren entscheidenden Vorteil: es ist unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und eignet sich daher auch für den Eingangsbereich. Mit Laminat und Vinyl hast Du darüber hinaus eine weitaus größere Wahl in Hinblick auf die Optik. Die Dekore sind zudem kaum noch von Echtholz zu unterscheiden.

Welche Gründe kann es geben, um Betontreppen mit Holz verkleiden zu wollen?

Es kann verschiedene Gründe geben, dass Du eine Treppe aus Beton mit Holz verkleiden möchtest. An sich ist Beton in der aktuellen Zeit ein Material, dass sich auch als Sichtbeton großer Beliebtheit erfreut. Es ist modern und zeitlos zugleich. Es ist darüber hinaus sehr robust und langlebig. Dennoch können die folgenden Faktoren Gründe sein, die Betontreppe mit Holz verkleiden zu wollen.

  • Die Betontreppe ist lediglich eine Rohtreppe, die von vornherein verkleidet werden sollte.

  • Deine Betontreppe ist sehr alt und nicht mehr schön anzusehen.

  • Der Beton ist an einigen Stellen im Laufe vieler Jahre beschädigt.

  • Die Raumgestaltung hat sich geändert, dass sich Holz nun besser einfügt.

  • Holz ist generell ein sehr weiches Material, dass für einen Haushalt mit Kindern besser geeignet ist.

  • Du hast Dich an der Betontreppe „satt“ gesehen und möchtest einfach eine Veränderung.

Welche Möglichkeiten hast Du, Betontreppen mit Holz zu verkleiden?

Die Betontreppe ist eine optimale Grundlage für vielfältige Renovierungsmaßnahmen.

Fließen

Fließen gelten nach wie vor als altmodisch, wobei es mittlerweile eine sehr große Auswahl an Formen und Farben gibt. Besonders beliebt sind große, längliche Fließen. Da dieses Material sehr hart ist und rutschig wird, wenn sie beispielsweise mit nassen Schuhen betreten werden, sind sie nicht für jeden Wohnbereich geeignet.

Teppichboden

Auch Teppich gilt als altmodisch. Das vielfältige Angebot ist allerdings nicht mehr mit Früher vergleichbar. Ein Teppich hat den Vorteil, dass er sehr weich und fußwarm ist. Er verleiht dem Raum eine wohnliche und gemütliche Atmosphäre.

Holz

Echtholz ist ein besonders warmes Material, dass für ein gemütliches Ambiente sorgt. Hier stehen Dir verschiedene Holzarten zur Verfügung, die alle ihre besonderen Eigenschaften haben. Der größte Nachteil, den echtes Holz hat, ist der Preis. Sie sind im Vergleich zu den anderen Materialien sehr teuer.

Laminat

Als hervorragende Alternative zu einer Echtholztreppe ist das Laminat. Die verschiedenen Dekors, die Dir dabei zur Verfügung stehen, verleihen Deiner Treppe eine täuschend echte Holzoptik. Zudem ist dieses Material um einiges günstiger. Ein zusätzlicher Vorteil sind die Komplettstufen aus Laminat, die die Renovierung besonders einfach gestalten.

Vinyl

Auch Vinyl stellt eine gute Alternative zu Echtholzstufen dar. Treppen können so ganz einfach, schnell und günstiger in Holzoptik verkleidet werden. Vinyl ist im Vergleich zu Laminat unempfindlich gegenüber Wasser und entsprechend auch für den Eingangsbereich geeignet. Die optimale rutschhemmende Wirkung ist ein weiterer Vorteil von Vinylstufen.

Betontreppen mit Holz verkleiden

Die Vorgehensweise lässt sich praktisch auf jedes Material übertragen.

  • Im ersten Schritt ist die Betontreppe von alten Belägen und den Kleberesten zu befreien.

  • Als nächstes musst Du jede einzelne Stufen exakt vermessen. Hierfür kannst Du eine Winkelschablone verwenden und mit dessen Hilfe die Maße abnehmen.

  • Lege die Schablone auf das Material und übertrage die Umrisse mit einem Bleistift.

  • Nun wird die Stufe mit einer Stichsäge herausgeschnitten.

  • Trage auf die Betonstufe einen für das Material geeigneten Kleber auf. Achte besonders darauf, dass auf den Rändern ausreichend Klebstoff ist.

  • Lege die Stufe nun auf den Kleber und beschwere sie bei Bedarf.

  • Verfahre mit den Setzstufen und den anderen Trittstufen gleichermaßen.

  • Die Fugen versiegelst Du anschließend mit einem geeigneten Dichtstoff.

Komplettstufen

Mit Hilfe von Komplettstufen wird es noch einfacher. Du erhältst fertige Stufen, die nur noch zugeschnitten und mit Hilfe des mitgelieferten Zubehörs aufgesetzt werden müssen. Enthalten sind die Trittstufe, die Setzstufe, das Profil mit Verblendung. Hier ist an alles gedacht. Mit etwas handwerklichem Geschick wird Dir das Renovieren Deiner Treppe leicht fallen.

Zum Produkt
Treppenkantenprofile für Betontreppen innen (Profil 3)

In unserem Online-Shop kannst Du Deine Produkte ganz bequem und unkompliziert auswählen und zu Dir nach Hause liefern lassen!

Zum Shop